Das internationale Jahr für Höhlen und Karst (IYCK) wurde geschaffen, um weltweit der Öffentlichkeit Kenntnisse über Höhlen und Karst zu vermitteln. Unter der Ägide der UIS (Internationale Vereinigung der Höhlenforscher) sind derzeit im Rahmen dieses Projektes 183 nationale und internationale Organisationen vereinigt, darunter auch die Schweiz.

Das grösste Event des internationalen Jahres für Höhlen und Karst ist der Internationale Kongress der Speläologie (https://uis2021.speleos.fr/); er wurde wegen der Pandemie auf Juli 2022 verschoben. Daher hat der Vorstand der UIS beschlossen, das internationale Jahr der Höhlen und des Karsts bis Ende 2022 zu verlängern. Somit wird das Jahr 2021 zum virtuellen internationalen Jahr für Höhlen und Karst erklärt und - sobald sich die Bedingungen der Pandemie verbessern und wir uns wieder real treffen dürfen - das Jahr 2022 zum physischen internationalen Jahr für Höhlen und Karst.

Unser Beitrag besteht hauptsächlich in einer Landesliste aller in den Jahren 2021/2022 national stattfindenden Aktivitäten. Diese soll zusammen mit all den Angeboten unserer HöhlenforscherkollegInnen rund um die Welt Höhlen und Karst einer breiten Öffentlichkeit sowie Politik und Verwaltung das ganze Jahr über immer wieder in Erinnerung rufen. Der dazu ausgewählte Slogan lautet: «Erforschen, verstehen und bewahren».

Informationen über das internationale Jahr für Höhlen und Karst finden sich auf der offiziellen IYCK-Webseite: www.iyck2021.org.

Die in der Schweiz realisierten Projekte werden hier aufgelistet.

Die weltweit geplanten Projekte finden sich hier und die bereits realisierten Projekte hier.